GCT-Cookie-Richtlinie

Einige Funktionen dieser Website verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser deaktivieren, funktionieren einige Funktionen der Website möglicherweise nicht richtig. Weitere Informationen zu unserer Verwendung von Cookies und Ihren Daten finden Sie in unserer aktualisierten Datenschutzerklärung.

Steckverbindungen und Kabelprodukte für Flachbandleitungen

Anwendungsbeispiele für Flachbandleitungen

GCT bietet eine Auswahl an Steckverbindungen für Flachbandleitungen mit einem Pitch von 0,5 mm und 1.00 mm, horizontaler und vertikaler Ausrichtung und zahlreichen Lock-Arten. Steckverbindungen akzeptieren sowohl FFC (Flachbandleitungen) als auch FPC (Flexleiterplatten).

Das Angebot an Steckverbindungen für Flachbandleitungen wird durch Flachbandleitungen mit einem Pitch von 0,5 mm und 1,00 mm ergänzt. Es steht eine große Auswahl an Sonderoptionen zur Verfügung, wie z. B. abgeschirmte, abisolierte Enden für Auflötverfahren auf Leiterplatten, hohe Temperaturen und Falten/Biegen.

Anzeigen der FFC-Steckverbinder nach Teilung
Entfernung zwischen den Mittellinien der Stecker.
Anzeigen von FFC-Anschlüssen nach Kabeleinführungsart
Definiert den Einsteckpunkt der Flachbandleitung, bei seitlicher Einsteckung wird das Kabel in horizontaler Ausrichtung eingeführt, bei oberer Einsteckung in vertikaler Ausrichtung.
Anzeigen von FFC-Connectors nach Kontakttyp
Nur horizontale Steckverbinder

Horizontale FFC-Steckverbinder besitzen entweder obere oder untere Kontakte. Obere Kontakte akzeptieren Flachbandleitungen mit freiliegenden, nach oben gerichteten Kontakten, während untere Kontakte Flachbandleitungen mit freiliegenden, nach unten gerichteten Kontakten akzeptieren.

FFC-Kabel besitzen freiliegende Kontakte auf der einen Seite und eine Verstärkung auf der anderen Seite. Die Kabelkontakte können auf der selben Seite (Typ A) oder auf der anderen Seite (Typ D) freiliegen.

Wählen Sie die geeignete Kombination von Ausrichtungen für Kontaktarten für FFC-Steckverbinder, abhängig von Ihrem Systemdesign und der Ausrichtung der Leiterplatte.

Anzeigen der FFC-Steckverbinder nach Stellglied
Wählen Sie zwischen Flip- oder Slide-Lock, für Slide-Lock gibt es mehr Optionen. Eine visuelle Anleitung finden Sie hier.
Steckverbindungen für Flachbandleitungen von GCT
Warum Sie sich für Flachbandleitungslösungen gegenüber IDC oder Einzellitzen entscheiden sollten?
Was ist ein Aktuator?

Steckverbindungen für Flachbandleitungen von GCT

Verfügbar als:
  • Pitch von 0,5 mm und 1,0 mm
  • Oberflächenbefestigung
  • seitlicher und oberer Einsatz
  • seitliche Einsatzkomponenten – obere und untere Kontaktoptionen
  • Nullkraftfassung (ZIF – Zero Insertion Force)
  • Stellerausführungen mit Slide - und Flip-Lock

Warum Sie sich für Flachbandleitungslösungen gegenüber IDC oder Einzellitzen entscheiden sollten

Kunden haben die Qual der Wahl, wenn es um Wire-to-Board-Steckverbindungen geht – warum sollten sie also lieber Steckverbindungen mit Flachbandleitungen als andere Wire-to-Board-Lösungen wie IDC/IDT oder Einzellitzen auswählen?

Der entscheidende Vorteil ist, dass FFC eine Lösung mit einer einzigen Komponente bieten, also ohne Stecker, Buchsen und aufwendige Kabelkonfektionen auskommen – das bedeutet geringere Kosten und einfachere Beschaffung.

Im Vergleich zu anderen Lösungen bieten FFC-Steckverbindungen im Allgemeinen ein Profil mit niedriger Höhe, kleine Leiterplattengrößen, geringes Gewicht und einen einfachen Anschluss beim fertigen Produkt.

Die Steckverbindungen von GCT besitzen alle eine ZIF (Nullkraftfassung) – dies bedeutet, dass auf die Kabelkontakte durch die Steckverbindungskontakte keine Kraft ausgewirkt wird, wenn das Kabel platziert wurde. Das Kabel wird verriegelt und eignet sich damit vor allem für Anwendungen, bei denen es zu Stößen und hohen Vibrationen kommt.

Steckverbindungen für Flachbandleitungen werden auch für Anwendungen bevorzugt, bei denen mechanische Flexibilität entscheidend ist – z. B. bei Produkten mit beweglichen Teilen wie Scannern oder Fotokopiergeräten. Die Flachbandleitung wurde so entworfen, dass es mehrmals gebogen werden kann, ohne dabei beschädigt zu werden. Dadurch werden alle Komponenten, im Vergleich zu Kabelarten mit runden oder verstärkten Leitungen, die nicht nur an der Ader, sondern auch am gesickten Bereich durch physische Belastung beschädigt werden kann, weniger belastet. Auch die Bewegung von Sicken in einem Gehäuse kann dieses beschädigen.


Was ist ein Aktuator?

Aktoren sind Verriegelungsmechanismen, die die Verbindung zwischen den FFC-Steckverbindern und Kabeln sicherstellen. Wählen Sie zwischen Flip- oder Slide-Lock, siehe Beispiele unten:

Steckverbindungen mit Flip-Lock

Steckverbindungen mit Flip-Lock

Steckverbindungen mit Slide-Lock

Steckverbindungen mit Slide-Lock

Kontakte & Verbindungen

Europa, Naher Osten & Afrika

London, UK (HQ)

sales@gct-europe.com
+44 (0)1707 321122

Düsseldorf, DE

salesde@gct-europe.com
+49 2166 555 1345

Die Amerikaner

Boston, MA, USA

sales@gct-americas.com
+1 978 208 1618

San Jose, CA, USA

sales@gct-americas.com
+1 650 448 9660

Asien-Pazifik

Hong Kong, HK

sales@gct-apac.com
+852 2578 9030

Singapore, SG

sales@gct-apac.com
+65 8332 2263

New Delhi, IN

sales@gct-apac.com
+91 987 300 8975
Sozialen Medien
Urheberrechte © 2019 GCT (Global Connector Technology)
Alle Rechte vorbehalten